Palettenetikettierer SRD-primus


Palettenetikettierer SRD-primus für raue Umgebungsbedingungen

Der Palettenetikettierer SRD-primus erledigt zugleich Druck und Applikation von Etiketten zur Kennzeichnung nach den global gültigen GS1-konformen Standards. Die so erstellten Etiketten können Größen bis zu DIN A5 aufweisen und werden an Stirn- oder / und Seitenfläche angebracht. Durch seine innovative Konstruktion über pneumatische Verfahrachsen kann die Palettenkennzeichnung an bis zu drei Seiten erfolgen. Beim primus  erfolgt die Palettenetikettierung im Stillstand, wofür die Paletten vor dem Palettenetikettierer gestoppt werden. Auch hier setzen wir Druckmodule der führenden Hersteller AVERY DENNISON / Novexx, CAB, SATO, VALENTIN oder ZEBRA ein.

Der Palettenetikettierer ist  vollständig in ein abschirmendes, stabiles Gehäuse gebaut, und wird so vor rauen Umgebungsbedingungen geschützt.



 

Primus

Palettenetikettierer SRD-primus

 

pdfDownload Prospekt PDF
 

Modulare SPS-Steuerungen - Es stehen 3 Steuerungsvarianten zur Verfügung

Mikrokontroller-Steuerung
Standardmäßig sind unsere Palettenetikettierer mit einer Mikrokontroller-Steuerung vom Typ CPU 700 ausgerüstet. Diese ist speziell auf die Etikettierer-Funktionen abgestimmt und in das Grundgehäuse der Etikettierautomaten integriert. Bei der CPU 700 handelt es sich um ein offenes System, das Embedded Linux als Betriebssystem nutzt und über CoDeSys programmiert wird. CoDeSys ist eine frei verfügbare Entwicklungsumgebung für speicherprogrammierbare Steuerungen nach dem IEC 61131-3 Standard für die Applikationsentwicklung in der Industrieautomation.

Die Bedienung und Maschinenvisualisierung erfolgt über ein farbiges 4,3 TFT-Touchpanel mit LED-Hintergrundbeleuchtung. Zusätzlich stehen 5 Direkttasten für wesentliche Eingabefunktionen zur Verfügung.  Für die Kommunikation des Palettenetikettierers mit den Peripherie-Systemen steht eine Standard-Kommunikationsschnittstelle auf I/O-Ebene zur Verfügung. Etliche weitere Schnittstellen und Steuerungsmodule können per CAN-Bus angebunden werden. Ein Software-Update kann per USB-Stick ausgeführt werden. Eine Integration der Maschinen-Steuerung in das hausinterne Ethernet ermöglicht auch eine Fernwartung per VPN.
 

Steuerungen

SIEMENS SPS-Steuerung oder Profi Bus-Slave
Auf Wunsch ist das Etikettiersystem optional auch mit einer SPS-Steuerung vom Typ SIEMENS S7-300 oder als Feldbus-Slave für die direkte Integration in eine SIEMENS Profi Busbzw. Profi Net-DP-Umgebung erhältlich. Damit haben Sie volle Kontrolle über sämtliche Funktionen des Etikettierautomaten und können gleichzeitig wichtige Vorteile wie beispielsweise Fernwartung genießen. Selbst die Übergabe der Druckdaten kann bei Bedarf über Profi Bus/Profi Net erfolgen.
Um Ihnen die Programmierung möglichst einfach zu machen, ist bei der Verwendung als Profi Bus/Profi Net-Slave ein SPS-Funktionsbaustein enthalten, mit dem Sie den Palettenetikettierer einfach und schnell in Ihr SPS-Projekt integrieren können.

Novexx DPM - Druckmodul vom Technologierführer

Palettenetikettierung

Unser Palettenetikettierer A128 wird standardmäßig mit dem Druckmodul des Technologieführers Novexx - ehemals Avery Dennison - ausgerüstet. Es ist besonders leistungsfähig, hat im Standard 1.000 m Farbbandvorrat, eine Farbbandsparautomatik sowie einen intelligenten, selbstreinigenden Druckkopf, der meldet wenn ihm ein Druckdotausgefallen ist - das bewart Sie vor nicht lesbaren Barcodes.

pdfDownload Prospekt PDF

AKTUELLE THEMEN RUND UM DIE ETIKETTIERTECHNIK


 Sie möchten weitere Informationen?

Telefon 04533 / 209 84 22 · Email info@jrdruck-srd.de · Internet www.jrdruck-srd.de

Vertretung von: Drucksysteme Janz & Raschke GmbH und SRD Maschinenbau GmbH 

IMPRESSUM
  SITEMAP

CMS WebDesk r - opener

CMS WebDesk r (c) Trawenski IT-Dienstleistungen