JR-FARM setzt auf
vollautomatische Beutel-Etikettierung


Von der Etikettierung per Hand zur vollautomatischen Maschine
 


jrfarm
 

Der bayrische Familienbetrieb JR FARM GmbH hat sich auf Futtermittel für Haustiere spezialisiert. Mit dem großen Angebot an Futter für Nager, Reptilien, Ziervögel und andere kleine Haustiere agiert JR FARM unter den Marktführern in Deutschland, exportiert aber auch europaweit und über die Grenzen Europas hinaus.

Verpackt werden die Futtermittel in unterschiedlichen Folienbeuteln, auf die zur Kennzeichnung ein entsprechendes Etikett auf der Vorder- und auf der Rückseite aufgebracht wird. Bislang erfolgte die Etikettierung von Hand, wobei Kapazitätsengpässe nicht ausblieben. Mussten Aufträge schnell und flexibel erfüllt werden, stiegen die Kosten u.a. für das Personal entsprechend an.

 

Ziel: Steigerung der Flexibilität bei geringeren Kosten

Die Vermeidung von Engpässen, Steigerung der Flexibilität und Schnelligkeit bei gleichzeitig sinkenden Personalkosten, war das Ziel des Unternehmens.
Mit einer vollautomatischen Beutel-Etikettiermaschine, die die tägliche Mindestleistung erbringt und die unterschiedlichen Größen der Folienbeutel umsetzt, wollte der Betrieb dieses Ziel erreichen. Hierbei wurde sehr viel Wert darauf gelegt, dass sich möglichst alle vorhandenen Beutelformate automatisieren ließen.
 
Wenige kompetente Anbieter mit Erfahrung

Die Suche nach einem geeigneten Lieferanten gestaltete sich schwieriger als gedacht. Nur wenige Anbieter hatten Erfahrung mit der Etikettierung von Folienbeuteln. Der Prozess aus Vereinzeln der Beutel aus einem Stapel, Etikettierung der Vorder- und Rückseite mit je einem Haftetikett sowie das Aufschuppen zur bedienerfreundlichen Entnahme der Beutel, ist anspruchsvoll und erfahrene Anbieter auf diesem Gebiet sind rar.

Schlüssiges Konzept und solider Maschinenbau

"Unsere Beutel-Etikettiermaschine ist modular aufgebaut und konnte im Standard schon die wesentlichen Anforderungen von JR FARM abdecken. Nur einige kunden- und produktspezifische Eigenschaften mussten noch Berücksichtigung finden", erklärte Andreas Seils, Vertreter von SRD Maschinenbau.
 
Mit einer durchschnittlichen Leistung von 60 Beuteln / min werden diese von einem Rotationssauganleger aus einem Stapel vereinzelt und auf einem Vakuumband abgelegt. Das Vakuumband ist geteilt, erst wird der Beutel von oben etikettiert, anschließend auf der Rückseite von unten. Die Etikettiergeräte vom Typ SRD-eco160 eigenen sich hierfür durch ihre kompakte Bauart besonders gut. Sie werden zentral von einem Bedientableau gesteuert. Die Steuerung verfügt über eine Produktdatenbank, in der die Grundeinstellungen je Beutel abgespeichert werden. Dies ist für die Bediener eine erhebliche Zeiteinsparung bei einem Formatwechsel.Die fertig etikettierten Beutel werden im weiteren Verlauf auf ein Aufschuppband abgelegt und von dort in einem Stapel entnommen.
 
Langjährige Erfahrung in der Herstellung von Beutel-Etikettiermaschinen

Durch die langjährige Erfahrung wurde das Vertrauen in einen kompetenten und zuverlässigen Partner gestärkt und alle Anforderungen seitens JR FARM konnten durch SRD erfüllt werden. Der Betrieb profitiert nun von einer schnelleren und flexibleren Auftragsbearbeitung ohne große Lagermengen und ohne hohe Personalaufwendungen.

 

              Sie möchten weitere Informationen?            
Ihr Ansprechpartner: Andreas Seils 
Telefon 04533 / 209 84 - 22 · Email a.seils@jrdruck-srd.de

BeuteletikettierungBeuteletikettiermaschine SRD-eco160

Beuteletikettierer obenEtikettierung der Beutel von oben

Beuteletikettierer unten
Etikettierung der Beutel von unten

 

AKTUELLE THEMEN RUND UM DIE ETIKETTIERTECHNIK


 Sie möchten weitere Informationen?

Telefon 04533 / 209 84 22 · Email info@jrdruck-srd.de · Internet www.jrdruck-srd.de

Vertretung von: Drucksysteme Janz & Raschke GmbH und SRD Maschinenbau GmbH 

IMPRESSUM
  SITEMAP

CMS WebDesk r - opener

CMS WebDesk r (c) Trawenski IT-Dienstleistungen